Wir über uns - Koblenzer Fernmelder

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Wir über uns


Entstehung des Traditionsvereins der Koblenzer Fernmelder.

Am 30.09.1993 erfolgte die Auflösung des FmBtl 330 in Koblenz. Das Personal wurde größtenteils auf die beiden Verbände FmBtl 310 und St/FmBtl 5 in Koblenz aufgeteilt. Aus dem FmBtl 310 entstand zum 01.04.1994 das St/FmRgt 310 in der Falckensteinkaserne. Das Regiment erhielt den Auftrag, die Tradition der aufgelösten Verbände zu pflegen. Im Rahmen des jährlich stattfindenden Sommerfestes wurden die bekannten Ehemaligen eingeladen. Parallel dazu organisierten einige Ehemalige 330´er, die sich in der 4./StFmRgt 310 wiederfanden, Treffen der Angehörigen des FmBtl 330 in der UHG der Falckensteinkaserne. Diese Treffen wurden insgesamt siebenmal durchgeführt. Federführend hierbei war HptFw Sikorski. Im Rahmen dieser Ehemaligentreffen, reifte der Gedanke sowie der folgende Entschluss, in Koblenz einen Traditionsverein der Koblenzer Fernmelder zu gründen.

2006

Im März 2006 trafen sich in der UHG der Falckensteinkaserne die Kameraden OTL Ilgauds, OTL Pfandzelter, OSF Steffes, OSF Lipinski, OSF Pierron, HF Apel, HF Sikorski, OF Jammermann um die Sache mit der Vereinsgründung anzugehen.
Bei diesem Treffen wurde der 23.06.2006 als Termin für eine Gründungsversammlung festgelegt. Dabei hatten wir uns dazu entschlossen, keinen reinen 330´er Verein zu gründen, sondern diesen Verein für alle Ehemaligen und Freunde der Fernmeldetruppenteile in Koblenz zugänglich zu machen.

Für die Gründungsversammlung am 23.06.2006 konnten wir den ehemaligen General der Fernmeldetruppe Hofmann als Schirmherren gewinnen. An diesem Freitagabend trafen sich 50 Ehemalige um den Verein ins Leben zu rufen. Als Versammlungsleiter wurde OSF Karl-Heinz Steffes gewählt.
An diesem Abend wurde der Verein gegründet und Oberst a.D. Siegel als erster Vorsitzender gewählt.

mehr .....

Auf unserer Webseite finden Sie
hier einige Bilder von den Ehemaligentreffen des FmBtl 330 vor der Vereinsgründung.

Das erste Treffen fand am 06. Oktober in der Falckensteinkaserne statt. Hierbei informierte der 1. Vorsitzende Oberst a.D. Siegel über den Sachstand der Vereinsarbeit, sowie der Anmeldung beim Amtsgericht zur Gemeinnützigkeit des Vereins. An diesem Treffen nahmen über 40 Ehemalige Angehörige der Fernmeldeverbände aus Koblenz/Lahnstein teil.

Im Rahmen der ersten Vorstandsitzung am 22.11.2006 wurden die Vorhaben für das Jahr 2007 geplant und festgelegt. Die Termine für unsere Aktivitäten werden auf unserer Webseite  veröffentlicht und ständig akutalisiert.


2007

Das erste Treffen unseres Vereins im Jahre 2007 wurde am 12. Januar durchgeführt. Dabei informierte der Kommandeur des FüUstgBtl 283 aus Lahnstein, OTL Fetzer die 43 Anwesenden über das Thema: "Die Fernmelde /- Führungsunterstützungstruppe in der Transformation".

Beim Infoabend am 13.04.07 informierte uns OTL Pfandzelter über die
"Führungsunterstützung im Rahmen der Auslandseinsätze der Bw". Er schilderte die Fernmeldeaufträge bei den jeweiligen Auslandseinsätzen und gab einen Ausblick in die Ausrüstung der Zukunft.

Zur Mitgliederversammlung am 06.07.07 standen keine Wahlen an. Berichte von Vorstand und Schatzmeister wurden vorgetragen.

Am 29.09.07 fand unsere erste Gabrielsfeier in der UHG der FSK statt. Unser Vorsitzender konnte ca. 60 Gäste begrüßen. In gemütlicher Runde wurden viele Anekdoten aus alten Zeiten aufgewärmt.

Auf der Jahresabschlussfeier am 23.11.07 erklärte uns OTL Lange die neuen Laufbahnen in der Bundeswehr. Viele "alten Tugenden" müssten einer fachlichen Spezialisierung weichen.



2008


Auch in 2008 informierte der Verein seine Mitglieder durch Infoabende und Exkursionen über aktuelle und historische Geschehen in der Bundeswehr.
So erklärte uns OTL Jungbluth am 11.01.08 Auftrag, Gliederung und Vorhaben des IT-Amtes. Er machte uns klar, dass modernste Technik Einzug in die Bundeswehr hält.

Am 12.04.08 führte uns die militärhistorische Exkursion in die Eifel. Wir informierten uns über den Brückenkopf der US-Streitkräfte am Westwall 1944. Anschließend besichtigten wir einen B-Bunker in Irrel.

Bei der Jahreshauptversammlung am 01.08.08 stand der komplette Vorstand zur Wahl und wurde für weitere 2 Jahre im Amt bestätigt. Eine Buchvorstellung von OTL a.D. Ilgauds rundete den Abend ab.

Zur zweiten Gabrielsfeier am 27.09.08 konnte Oberst a.D. Siegel bereits ca. 70 Personen begrüßen. An der Feier nahmen auch Funker der ersten Stunde des FmBtl 310 teil.

Das Jahr wurde am 21.11.08 durch einen Vortrag von OTL Haase abgeschlossen. Er informierte über das feste Fernmeldenetz der Bundeswehr, die Auflösung des Fernmeldesektors 402 und die fortschreitende Privatisierung der Fernmeldeeinrichtungen in der Bw.

2009

Das Jahr 2009 startete mit einem sehr informativen Vortrag von OTL Krämer. Er stellte uns am 16.01.2009 verständlich das neue IT-Gerät der Bundeswehr vor und allen wurde klar, dass die moderne Satellitentechnik Einzug in die Bw gehalten hat.

Am 25.04.2009 fand unsere jährliche militärhistorische Exkursion statt. Diesmal war unser Ziel die Brücke von Remagen. Hauptmann Schmitt ließ uns die "Schlacht" um die Remagener Brücke durch Langeinformation, Ortstermine und Besichtigungen, fast hautnah nachvollziehen.

Zur Mitgliederversammlung am 03.07.2009 standen keine Neuwahlen an und die kurzweilige Versammlung wurde mit einem gemütlichen Beisammensein abgerundet.

Die Gabrielsfeier am 26.09.2009 wurde vormittags durch einen Tag des offenen Tür des OpInfo Btl in Mayen ergänzt. Nachmittags fand die eigentliche Feier in der UHG der FSK statt. Auch hier fand ein reger Informationsaustausch zwischen den Kameradschaftsmitgliedern statt.

Zusätzlich führten wir am 24.10.2009 eine Besichtigung des ehemaligen Regierungsbunker in Bad Neuenahr-Ahrweiler durch. Deutsche Geschichte wurde anschaulich am Originalschauplatz nahegebracht.

Zum Jahresende am 20.11.2009 informierte uns Major K. über den Einsatz unserer Kameraden in Afghanistan. Der Abend verging durch die tollen Infos aus erster Hand, wie im Fluge.


2010

OTL a.D. Pfandzelter eröffnete am 15.01.2010 unsere Infoabendreihe mit seinem Vortrag über die optische Telegrafenlinie Berlin-Koblenz. Sehr informativ stellte er uns die damalige Technik und das Leben der Soldaten vor.

Unsere militärhistorische Exkursion führte uns am 24.04.2010 an den Rhein nach Kaub. Hier erfuhren wir von Hptm. Schmidt alles über den Rheinübergang von Blücher. Ein Museumsbesuch und eine Weinprobe rundeten das Programm ab.

Unsere Mitgliederversammlung am 02.07.2010 führten wir in unserem Traditionsraum in der Deines-Bruchmüller-Kaserne durch. Der Vorstand wurde für weitere 2 Jahre im Amt bestätigt.

Am 19.09.2010 nahmen wir am Tag der offenen Tür des Führungsunterstützungsbataillons 283 teil. Unser fertig gestalteter Traditionsraum war erstmalig für die Öffentlichkeit geöffnet.

Die 6.Kp des Führungsunterstützungsbataillons 283 richtete für uns am 28.10.2010 ein Gästeschießen aus. Alle Teilnehmer waren von der Durchführung und Organisation begeistert.

Die Infoabendreihe wurde am 26.11.2010 mit dem hochinteressanten Vortrag zum Thema Führungsunterstützung am Beispiel Afghanistan abgeschlossen. 2 Offiziere des FüUstgBtl  283 zeigten eindrucksvoll das Leben und die Gefahren in den Stützpunkten.



 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü